Buchen
Veranstaltungen

„Wir bauen Beziehungen.“

Ein Lüchtspiel mit Monika Lepel und Reinhard Lepel.

Sie ist Innenarchitektin, er ist Architekt. Gemeinsam sind sie LEPEL & LEPEL und  planen ganzheitlich, von außen nach innen und von innen nach außen. Denn sie verstehen Architektur und Innenarchitektur als Einheit, als Identität stiftende Lebensräume und Orte der Gemeinsamkeit.

25. Februar 2023
09:3016 Uhr

Wir fragen Monika Lepel und Reinhard Lepel wie sie innen und außen verbinden. In ihrem Leben und Arbeiten. Früher, heute und übermorgen. Wir fragen nach Tiefpunkten und Höhenflügen. Nach digitalen Nomaden, temporärer Landnahme, frohem Schaffen, Co-Working. Nach Büros und Kirchenräumen der Zukunft. Nach Inspirierendem und Vordenklichem.

Wir bauen Beziehungen,
von innen nach außen,
von außen nach innen.

Monika Lepel & Reinhard Lepel

Lüchtspiel

09:30 — 10:00

Hereinspaziert

10:00 — 11:30

Innen & Außen: Monika Lepel und Reinhard Lepel

11:30 — 12:15

Tun & Machen: Übung

12:15 — 12:30

Stille & Sein: Mittagslücht

12:30 — 13:30

Speis & Trank: Mittagessen

13:30 — 14:00

Verweilen & Teilen: Netzwerken

14:00 — 15:30

Fragen & Wagen: Werkstattgespräch

15:30 — 16:00

Hinausspaziert

Änderungen im Ablauf vorbehalten.

25. Februar 2023
09:3016 Uhr

Preis: 69 €

(Eröffnungsangebot)

Buchen

Monika Lepel und Reinhard Lepel denken allumfassend, vereinen Natur und urbanes Leben, um ein gutes Miteinander zu schaffen. Beziehungen bauen ist ihr Thema seit über 25 Jahren.

Es umfasst soziale, künstlerische und wirtschaftliche Aspekte ihres Denkens und Handelns. Beim Gestalten individueller Lebens- und Arbeitswelten steht für sie nicht die gebaute Hülle im Fokus, sondern der Ort, der entsteht: Räume, die nach innen und außen Identität stiften, einen Beitrag leisten für Einzelne, für Unternehmen, für die Stadtgesellschaft. Räume, die vieles für viele verbessern.

In diesem Spannungsfeld sind sie sich ihres sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Beitrags bewusst: Wer baut, gestaltet Zukunft.

Monika Lepel

führt mit ihrem Mann Reinhard Lepel seit 1994 das Büro LEPEL & LEPEL Architektur Innenarchitektur in Köln. Nach ihrer Ausbildung an der Peter Behrens School of Architecture (PBSA) in Düsseldorf und der internationalen Sommerakademie in Salzburg war sie als Innenarchitektin bei KSP Köln tätig. Von 1992 bis 1996 unterrichtete sie Grundlagen der Gestaltung an der PBSA in Düsseldorf. Die zentralen Themen ihrer Arbeit als Innenarchitektin sind das Büro der Zukunft, nachhaltiges Bauen sowie die gesunde Balance zwischen Nähe und Distanz, die sie regelmäßig als Speakerin und Gastdozentin in Vorträgen, Seminaren, Workshops vermittelt. Im Jahr 2020 war Monika Lepel mit ihrer Arbeit, der Gestaltung des Sakralraumes der Lutherkirche in Düsseldorf, als eine von acht ausgewählten (Innen-) Architektinnen Teil der Ausstellung „Frau Architekt. Seit über 100 Jahren: Frauen im Architekturberuf“ im Haus der Architekten in Düsseldorf.

LEPEL&LEPEL

IM "BRAND EINS"-PODCAST

Reinhard Lepel

führt mit seiner Frau Monika Lepel seit 1994 das Büro LEPEL & LEPEL Architektur Innenarchitektur in Köln. Nach seiner Ausbildung an der RWTH Aachen und der Architekturfakultät der Universität Venedig IUAV, war er an der RWTH Assistent am Lehrstuhl Konstruktives Entwerfen bei Prof. Peter Kulka. Im Anschluss gründete er das Büro für Mediatektur AG4 in Köln. 2020 realisierte Reinhard Lepel als Projektentwickler und Architekt mit CLOUTH 104 als Mixed-Use-Immobilie einen maximal nachhaltigen Quartiersbaustein, der 2020 mit dem mit dem DGNB Platin-Zertifikat für nachhaltiges Bauen ausgezeichnet wurde. Weitere visionäre und ausgezeichnete Bauten schuf er gemeinsam mit seiner Frau für international agierende Unternehmen wie Microsoft, Google oder GIZ.

LEPEL&LEPEL

ddlLücht
spieledd

Entlang relevanter Themen veranstaltet der LÜCHTENHOF Lüchtspiele. Mit rund 40 Gäst:innen teilen prominente Expert:innen ihren Lebenswandel zwischen Licht und Schatten, Schaffen und Scheitern, Traum und Realität. Verhandelt wird alles, was Relevanz, Brisanz und Herz hat. In Werkstätten kommen wir ins Handeln, bei Kaffee und Brause ins Netzwerken, aus Kopfkino wird Gegenwart und Fremde werden zu Weggefährt:innen. Die Lüchtspiele sind Tagesveranstaltungen mit vegetarischer und veganer Kulinarik und optionaler Übernachtungsmöglichkeit.